Marteria “Zum Glück In Die Zukunft” Review

Marteria Zum Glück In Die Zukunft Review

“Endboss” habt Ihr schon gehört? Das großartige “Verstrahlt” Video habt Ihr auch schon gesehen? Dann seid Ihr jetzt mit Sicherheit genau wie ich, richtig gespannt auf das neue Marteria Album! Bemerkenswert das es einigen Freunden von mir die mittlerweile lieber Dubstep oder Elektro hören ganz genauso geht. Mr. Mar schafft es scheinbar nichtzuletzt durch die verschiedenen Einflüsse die er in seiner Musik verarbeitet eine breite Masse anzusprechen. Und jetzt wo ich das musikalische Endprodukt in Form einer Vinylanpressung und einer Promo-CD hier vor mir liegen habe, bin ich auch tierisch auf das kommerzielle Ergebnis von “Zum Glück In Die Zukunft” gespannt. Hier sind meine 3 Favoriten vom Album in der Einzelkritik:

01. Amys Weinhaus

Beats mit “Dreck, Edge und Power” nennt es Marteria im Presstext und genau diese drei Attribute passen hier wie die Faust auf’s Auge. Für mich ist es nach dem ersten Hören der absolute Lieblingssong vom Album. Düstere Streicher, harte Drums, ein hypnotisierender Chorus und als Sahnehäuptchen noch ein kleines aber feines Gravediggaz-Sample von “Diary Of A Madman”.

02. Marteria Girl

Für mich der Club-Hit der Platte! Ein Uptempo Song, viel 808 Bass und Miss Platnum mit einem absolut eingängigen Chorus. Ich kann mir auf jeden Fall schon gut vorstellen, wie der Track im Club funktioniert und alleine schon deshalb ist das Ding eigentlich ein Single-Kandidat, oder Volker & Tobi?! ;)

03. Sekundenschlaf ft. Peter Fox

Das dieser Song ebenso gut auf das mittlerweile über 1 Millionen mal verkaufte “Stadtaffe” Album von Peter Fox passen würde, kommt natürlich nicht von irgendwo her. The Krauts die für die genialen Produktionen von “Stadtaffe” verantwortlich gewesen sind, haben auch bei Marten’s Album die musikalische Leitung übernommen. Textlich befasst sich “Sekundenschlaf” mit der Angst vorm Älterwerden. “Die Erfolge an der Wand in vergoldeten Rahmen, plötzlich schiebt dich’n Zivi mit dem Rollstuhl durch den Park.” Ein perfekter Abschluss für “Zum Glück In Die Zukunft”!

Fazit:

Ich traue mir noch nicht so richtig das Wort Klassiker in den Mund zu nehmen, aber das liegt eher daran das es kein klassisches Hip Hop Album im ursprünglichen Sinne ist. Es ist aber ohne Frage ein zeitloses Meisterwerk mit symphatischem Mass Appeal, welches vor allem durch seine absolut eigene Identität besticht und vielleicht genau deswegen Deutsch-Rap den Weg in die Zukunft zeigen kann. Zum Glück!

Das Album erscheint am 20. August 2010 über Four Music. Bei amazon.de könnt Ihr es bereits jetzt vorbestellen.


One Response to “Marteria “Zum Glück In Die Zukunft” Review”

  1. ZOUL sagt:

    Jetzt gibts den MARTERIA Kopf vom Album Cover zum selberbauen als download unter: zentraleberlin.com und ein Video vom “Making of”

    ZOUL

Leave a Reply

Arena (Leipzig) - RB Leipzig Saisoneröffnung - 19.07.2015
Nachtcafe (Leipzig) - 18.07.2015
Splash! Festival - (Ferropolis) - 09.07. - 12.07.2015
Cubes (Oldenburg) - Beat Street - 03.07.2015
MMA (München) - Beastin - 27.06.2015
Brauclub (Chemnitz) - 17.06.2015
Kleine Freiheit (Osnabrück) - Beat Street - 05.06.2015
Kleiner Donner (Hamburg) - 30.05.2015
Cosmopolar (Erfurt) - Chocolate Soulfood - 23.05.2015
Crux (München) - Mixwoch - 20.05.2015
Luxor (Chemnitz) - 16.05.2015
Brauclub (Chemnitz) - 13.05.2015