Ein Beat aus der Wodkaflasche

Tua baut einen Beat komplett mit den Sounds einer Wodkaflasche und leert die Selbige auch noch nebenher. Die Idee Sounds aus dem Alltag zu samplen ist natürlich nicht ganz neu, aber so gut umgesetzt hab ich das selten gesehen. Das Endergebnis ist erstaunlich! Einziger Kritikpunkt: Musste es denn so ein billiger Fusel sein?

Via: WeLikeThat


3 Responses to “Ein Beat aus der Wodkaflasche”

  1. MC Winkel sagt:

    Geil! Maaaan, die Idee hatte ich auch, allerdings mit Holsten. Kommt davon, wenn man sowas niocht gleich macht! :) Derbe, Mad Props an Tua!

  2. Chriz sagt:

    Finde ich echt genial! Tua ist schon so einer.. war irgendwie typisch!

  3. Ron sagt:

    @Winkel: Naja, ob die Holsten-Pulle so nen guten Sound macht, wage ich zu bezweifeln! ;)

    @Chriz: Auf jeden Fall! Ich bin auch total geflasht vom Endergebnis. Klingt richtig gut!

Leave a Reply

Arena (Leipzig) - RB Leipzig Saisoneröffnung - 19.07.2015
Nachtcafe (Leipzig) - 18.07.2015
Splash! Festival - (Ferropolis) - 09.07. - 12.07.2015
Cubes (Oldenburg) - Beat Street - 03.07.2015
MMA (München) - Beastin - 27.06.2015
Brauclub (Chemnitz) - 17.06.2015
Kleine Freiheit (Osnabrück) - Beat Street - 05.06.2015
Kleiner Donner (Hamburg) - 30.05.2015
Cosmopolar (Erfurt) - Chocolate Soulfood - 23.05.2015
Crux (München) - Mixwoch - 20.05.2015
Luxor (Chemnitz) - 16.05.2015
Brauclub (Chemnitz) - 13.05.2015