Tony Touch Interview

DJ Ron Tony Touch Interview August 2012

Gestern hatte ich die Gelegenheit Tony Touch, einen meiner DJ Helden aus den 90ern, ein paar Fragen zu stellen. Mit DJ Maxxx und Pfund 500 gemeinsam hatten wir ein kleines DJ Dinner in der Trattoria Da Nino, meinem absoluten Lieblingsitaliener in Chemnitz.

Das Aufnahmegerät läuft, da musste ich erst mal auf Herz und Nieren überprüfen ob der gute Tony seine Mixtapes korrekt durchnummeriert! Ich kannte nämlich Stories von anderen New Yorker DJs die Ihrem ersten Tape einfach eine willkürliche zweistellige Zahl gegeben haben, damit es aussah als ob sie schon lange dabei sind. Ansonsten quatschen wir ein bißchen über seine lange Karriere, außergewöhnliche Gigs und welchen Song er noch heute wie beim ersten Hören feiert.

Tony Touch Interview DJ Ron August 2012:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Übrigens: Direkt vor Ort hat er gleich noch das Release Date für sein kommendes Piece Maker 3 Album festgelegt: 12.12.12


Shuko “In Remembrance Of Amy” EP

Shuko ft. Akua Naru, Ty, Fresh Daily, Rufus Dipper – In Remembrance Of Amy EP

In Erinnerung an Amy Winehouse hat sich Shuko ein bißchen durch die Diskografie von Amy Winehouse gesamplet und diese kleine aber feine EP zusammengestellt. Insgesamt gibt’s 4 Songs mit Features von Akua Naru, Ty, Fresh Daily, und Rufus Dipper. Sehr schön!

Shuko “In Remembrance Of Amy” EP – Stream + Download:

“This selection of songs is inspired by the great Amy Winehouse. She will not be forgotten. Rest in power.”

Via: SplashMag


Splash! Festival 2012 – Tag 4

Splash! Festival 2012 Tag 4 Sonntag

Der junge Herr da oben auf dem Bild war für mich der heimliche Headliner vom Sonntag. Wahnsinnige Energie auf der Bühne und irgendwie krass anzusehen das da gerade vielleicht 15.000 Menschen die Hände für Mac Miller oben haben. Vorher hatten Kraftklub ordentlich Randale gemacht und kurz nach 23:30 Uhr erschien dann Wiz Khalifa auf der Vulcano Stage. An der Show von Wiz Khalifa + Band gab’s eigentlich auch überhaupt nix auszusetzen. Für mich hatte Mac Miller an dem Abend aber einfach die Nase vorn.

Feuerwerk, der Termin für’s nächste Jahr, und schon war das 15. Splash! Festival wieder Geschichte. Ich fand’s wunderwunderschön und freu mich schon jetzt auf den 12.-14.Juli 2013!

Die Bilder vom Sonntag mit Kraftklub, Mac Miller, Wiz Khalifa & mehr:
http://www.djron.net/v/splash_festival_2012_sonntag_08_07_2012/


Splash! Festival 2012 – Tag 3

Splash! Festival 2012 Tag 3 Samstag

So mag ich das! Bestes Wetter und De La Soul mit “Ring Ring Ring”. Ein herrlicher Tag, der ansonsten eher im Zeichen der deutschen Künstler stand. Torch, Max Herre und die Beginner waren nacheinander auf der Mainstage dran. Max Herre & Joy Denalane sorgten für einen absoluten Gänsehaut-Moment mit “Esperanto” dem Klassiker von Freundeskreis aus dem Jahr 1999. Die Beginner als Headliner mit einem simplen aber großartigen Bühnenbild fühlten sich sichtlich wohl vor einem ausverkauften Splash! Publikum. Ganz klar, das war das Highlight des Abends.
Auf der Aruba Stage konnte ich mir noch Danny Brown & Big K.R.I.T anschauen. Big K.R.I.T. hatte da nicht nur weil ich ein großer Fan von ihm bin die Nase vorn im direkten Vergleich. Eine energiegeladene Show hatte der Herr aus Mississippi.

Die Bilder vom Samstag mit Torch, Big K.R.I.T., Max Herre, den Beginnern & mehr:
http://www.djron.net/v/splash_festival_2012_samstag_07_07_2012/


Splash! Festival 2012 – Tag 2

Splash Festival 2012 Tag 2 Freitag

Für mich war der Tag ein bißchen durcheinander. Die Auftritte die ich sehen wollte waren alle zur selben Zeit. A$AP Rocky und Marsimoto lief parallel und weil Nas zu spät kam musste er auf der kleineren Bühne spielen während Savas auf der Hauptbühne war. Das hieß zwischen den Bühnen hin und her rennen um von beiden was mitzubekommen.
Emotional gesehen hab ich mich am meisten auf Nas gefreut, weil Held meiner Jugend und so… Ich musste selbst noch Soundcheck im Zelt machen und konnte nur 3 Lieder von ihm sehen. Aber ich war positiv überrascht. Mit Band und DJ Green Lantern als Backup war es eine der besseren Liveshows von Nas.
Savas hatte für seine Show jede Menge alte Bekannte dabei: Ercandize, Curse, Alpa Gun, Automatikk, Laas, Moe Mitchell und Tone. Was die Effekte angeht war Marsimoto das klare Highlight des Tages. Grüner Rauch, Pyrotechnik und krasse Show. Außerdem die Premiere von einem neuen Song von Marteria, Yasha & Miss Platinum namens Feuer. Paul Ripke war gerade dabei das Video dafür zu schneiden und war so nett mir gleich mal nen Teil zu zeigen. (Ein paar Screenshots davon findet Ihr übrigens in der Gallery.) Über die Livequalitäten von A$AP Rocky brauchen wir uns nicht zu unterhalten, aber verdammt sympathischer Kerl!
Mein 15 Jahre Splash! Set konnte ich leider erst früh um 4 beginnen. Schade, dass nicht mehr ganz so viele Leute im Zelt waren. Früher habt ihr doch auch alle länger durchgehalten? Was war da los? ;)

Die Bilder vom Freitag mit Marsimoto, Nas, A$AP Rocky & mehr:
http://www.djron.net/v/splash_festival_2012_freitag_06_07_2012/


Splash! Festival 2012 – Tag 1

Splash! Festival 2012 Tag 1 Donnerstag

Zu nem richtigen Splash! Festival gehört, wie der Name schon sagt, Regen! Wenn schon, denn schon haben sich die Splash! Jungs mit Sicherheit gedacht und weder Kosten noch Mühen gescheut um es gleich zu Beginn mal so richtig regnen zu lassen. “I make it rain, I make it rain…” Aber im Mittelpunkt stand natürlich nicht das Wetter, sondern der Auftritt des neuen deutschen Hip Hop Shootingstars Cro. Schwer zu sagen wieviele Leute sich letztendlich an der Aruba Stage eingefunden hatten, aber mit Sicherheit mehr als in all den Jahren zuvor am Donnerstag. Die zwei wichtigsten Erkenntnisse des ersten Tages: Ahzumjot ist ein unglaublich guter Performer und ein T-Shirt mit der Aufschrift “Classic” wird schnell “assi” wenn man ne Jacke drüber zieht.

Die Bilder vom Donnerstag mit Ahzumjot, Cro, Tefla & Jaleel, Ronny Trettman & mehr:
http://www.djron.net/v/splash_festival_2012_donnerstag_05_07_2012/


On/Off – Streetart in Katowice

On/Off Streetart in Katowice, Escif, 1

Ein gigantischer Lichtschalter ziert diesen Wohnblock im polnischen Katowice. Ein minimalistisches und trotzdem atemberaubendes Piece von dem spanischen Streetart-Künstler Escif. Falls ihr zufällig mal in Katowice seid – Da findet Ihr den Block.

On/Off Streetart in Katowice, Escif, 2

On/Off Streetart in Katowice, Escif, 3

Via: StreetArtNews


Jan Delay Interview

Jan Delay Interview / DJ Ron

Als Jan Delay letzte Woche in Chemnitz war, hab ich ihn mir vor seinem DJ-Gig als Marshall Ravestar geschnappt um ihm ein paar Fragen zu stellen. Im Restaurant Villa Esche mit meinem Interviewkonzept konfrontiert musste sich Jan erst mal nen Whiskey Cola bestellen und 2 Züge vom Spliff nehmen. Dann ging’s los. Er hatte harte Entscheidungen zu treffen. Reggae oder Funk? Singen oder Rappen? Basecap oder Anzug? Füchse oder Liebeslied? Geld oder Ruhm? Biggie oder Tupac?

Jan Delay Interview DJ Ron April 2012:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Foto: Rene Fraissinet


Arena (Leipzig) - RB Leipzig Saisoneröffnung - 19.07.2015
Nachtcafe (Leipzig) - 18.07.2015
Splash! Festival - (Ferropolis) - 09.07. - 12.07.2015
Cubes (Oldenburg) - Beat Street - 03.07.2015
MMA (München) - Beastin - 27.06.2015
Brauclub (Chemnitz) - 17.06.2015
Kleine Freiheit (Osnabrück) - Beat Street - 05.06.2015
Kleiner Donner (Hamburg) - 30.05.2015
Cosmopolar (Erfurt) - Chocolate Soulfood - 23.05.2015
Crux (München) - Mixwoch - 20.05.2015
Luxor (Chemnitz) - 16.05.2015
Brauclub (Chemnitz) - 13.05.2015